Meldungsarchiv

September 2015

Antje Huber verstorben – Petra Hinz würdigt frühere Bundesministerin

Antje Huber ist tot. Die SPD-Politikerin, die von 1976 bis 1982 unter Bundeskanzler Helmut Schmidt Bundesministerin für Jugend, Familie und Gesundheit war, starb in der Nacht des 29. September 2015 im Alter von 91 Jahren in Essen.

„Die Nachricht von Antje Hubers Tod hat mich tief getroffen“, sagt Petra Hinz, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Essen und stellvertretende SPD-Unterbezirksvorsitzende. „Antje war nicht nur meine Vorgängerin als sozialdemokratische Bundestagsabgeordnete für den Essener Süden, sondern sie hat mich bei meinem politischen Werdegang immer unterstützt. Sie war mir ein wichtiges Vorbild und eine gute Freundin. Meine Gedanken sind jetzt bei ihrer Familie.“

Jubilarehrung – SPD Frohnhausen ehrt langjährige Mitglieder

Der 3. Oktober ist in mehrfacher Hinsicht ein besonderer Tag – gerade in diesem Jahr: Die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten wird zum 25. Mal gefeiert. Zugleich findet der „Tag der offenen Moschee“ statt, an dem die Muslime in ihren Gotteshäusern interessierte Mitbürger über den Islam informieren, Ge- und Verbote in ihrer Religion erklären und durch die Moscheen führen.

Welt-Mädchen-Tag am 11. Oktober – Petra Hinz gratuliert und mahnt

Gleichstellung, Emanzipation, Selbstständigkeit – Die Entwicklung der Situation von Mädchen und Frauen in Deutschland lässt sich an den drei Schlagwörtern beschreiben. Seit dem Inkrafttreten der Weimarer Verfassung im Jahr 1919 sind Frauen und Männer hierzulande gleichgestellt, doch die nachhaltige Umsetzung hat Jahrzehnte gedauert – und dauert noch bis auf heutigen Tag an.

„Kommunen sind keine Bittsteller, sondern die Fundamente unserer Demokratie“ – Petra Hinz für Stärkung kommunaler Finanzen

Kita-Ausbau, Gesundheitsvorsorge, Flüchtlingshilfe – Viele Städte und Kommunen in Deutschland arbeiten derzeit am Limit, um die vielfältigen Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger zu erbringen. Dass dies eine unzumutbare Situation ist und Bund und Länder den Kommunen dringend unter die Arme greifen müssen, darauf hat Petra Hinz, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Essen, am Donnerstag, den 24. September 2015 vor dem Bundestag hingewiesen.

„Innovative Suchtprävention vor Ort“ – Petra Hinz unterstützt Bundeswettbewerb

Alkohol und Tabak – Diese Substanzen dienen vielen Menschen als Genussmittel. Doch der Genuss kann leicht in Sucht umschlagen. Das gilt auch für Mittel wie Canabis, Crystal Meth oder Crack. Darum ist es eine zentrale Aufgabe, bereits junge Menschen rechtzeitig über die Gefahren des Konsums solcher Art von Drogen aufzuklären. In den deutschen Städten und Gemeinden gibt es zahlreiche Maßnahmen und Projekte von Suchtprävention.

Für ein starkes Essen – Reinhard Paß zu Gesprächen in Berlin

Kita-Ausbau, Flüchtlingshilfe, sozialer Wohnungsbau – Für eine Vielzahl an Leistungen tragen die Kommunen in Deutschland die Verantwortung. Damit aber auch das, was Bund und Länder beschließen, in den Städten und Gemeinden umgesetzt werden kann, müssen Letztere handlungsfähig bleiben.

Jugendpressetage in Berlin – Bis 25. September bei Petra Hinz bewerben

Teilnahme an einer Plenardebatte des Deutschen Bundestages, Gespräche mit Abgeordneten und Hauptstadtjournalisten, Besuch beim SPD-Parteivorstand im Willy-Brandt-Haus und beim Rundfunk Berlin-Brandenburg – Junge Redakteurinnen und Redakteure aufgepasst! Wer von Euch hat Interesse, drei Tage in Berlin zu verbringen und ein vielfältiges Programm zu erleben, der bewerbe sich bis zum 25. September 2015 für die Jugendpressetage der SPD-Bundestagsfraktion.

Stichwahl in Essen – Am 27. September 2015 Reinhard Paß wählen!

Die SPD Frohnhausen informiert und berät am Samstag, den 19. September 2015, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr die Bürgerinnen und Bürger zur Stichwahl am 27. September 2015 für das Amt des Essener Oberbürgermeisters.

Jugendgesundheit – Petra Hinz für höhere finanzielle Unterstützung

Gesundheit, Fitness und gute Ernährung – Diese Ziele haben nicht nur Erwachsene, sondern sie gelten auch und vor allem für Kinder und Jugendliche. Um sie bei Kindern zu fördern, aber auch um Sucht und Gewalt bereits in der Grundschule vorzubeugen, wurde 1991 die Initiative „Klasse 2000 – Stark und gesund in der Grundschule“ ins Leben gerufen. Aufgrund des Erfolgs wurde 2003 ein eigener Trägerverein mit dem Namen „Programm Klasse 2000“ gegründet, der das Konzept seitdem weiterentwickelt und verbreitet. Lehrkräfte und speziell geschulte Gesundheitsförderer gestalten Unterrichtsstunden zu den wichtigsten Gesundheits- und Lebenskompetenzen und bringen so schon den Kindern bei, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln.

Kommunen für die Zukunft wappnen – Podiumsdiskussion mit Petra Hinz, MdB und Bernhard Daldrup, MdB

Demografische Entwicklung, Aufnahme von Flüchtlingen, Landflucht – Die gegenwärtigen Entwicklungen nicht nur in Essen und Nordrhein-Westfalen, sondern in ganz Deutschland stellen die Kommunen vor große Herausforderungen. Die Kommunen tragen die Verantwortung für eine Vielzahl an Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger. Und obwohl die Städte und Gemeinden in den vergangenen Jahren Steuern in Rekordhöhe eingenommen haben, sehen sich viele immer weniger im Stande, dieser Verantwortung nachzukommen.

Haushaltsberatungen 2016 - Petra Hinz zum Einzelplan Gesundheit

Ebola, Flüchtlinge, Kinder- und Jugendgesundheit - Diese und andere Themen behandelte Petra Hinz, MdB in ihrer Rede am Dienstag, den 8. September 2015, vor dem Deutschen Bundestag. Die SPD-Bundestagsabgeordnete aus Essen und zuständige Hauptberichterstatterin im Haushaltsausschuss für den Bereich Gesundheit sprach vor dem Plenum im Rahmen der Haushaltsberatungen 2016.

(Quelle des Videos: Parlamentsfernsehen / Deutscher Bundestag)

Petra Hinz besucht Kupferdreher Sonnenblumenfest

Am 12. und 13. September 2015 ist es wieder soweit: Kupferdreh feiert sein beliebtes Sonnenblumenfest. Los geht es am Samstag, den 12. September, um 14.30 Uhr. Auf der Kupferdreher Straße, dem Marktplatz und im Benderpark wird vieles geboten: Es gibt eine Kirmes mit Autoscooter, Losbude und Berg- und Talbahn; Bands spielen; für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt; viele Kupferdreher Vereine und Unternehmen präsentieren ihre Angebote. An dem verkaufsoffenen Sonntag sind alle Besucher von 13 bis 18 Uhr zum Shoppen eingeladen.

Abgeordnetenbrief - Wählen gehen gegen Rechts

„Ich möchte zur Beteiligung an den Oberbürgermeisterwahlen in Es-sen am 13. September 2015 ermuntern.“ Mit dieser Botschaft ruft Petra Hinz, stellvertretende Vorsitzende der SPD Essen und Bundestagsabgeordnete, alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt auf, am kommenden Sonntag wählen zu gehen. Zugleich will sie mit Informationen und Aufklärung aufzeigen, welche Gefahren „das zu Hause bleiben“ haben kann.

Schlussspurt – SPD ruft zur Beteiligung an den OB-Wahlen in Essen auf

„Mehr Bürgerengagement für Frohnhausen – Mehr Beteiligung an Wahlen!“ Unter diesem Motto bietet die Frohnhauser SPD am Samstag, den 12. September 2015, von 10 bis 12 Uhr Informationen und Beratung an zwei Ständen am Frohnhauser Markt und am Gervinusplatz an.

Bildungszentrum für Altendorf

Oliver Kern, der Geschäftsführer des Vereins für Kinder- und Jugendarbeit e. V. berichtet über das Konzept für die Neunutzung der Markscheideschule. In der Markscheideschule soll getragen von der Anneliese-Brost-Stiftung, dem Jugendamt und dem VKJ ein Bildungs- und Angebotszentrum speziell für Jugendliche entstehen. Unter anderem sollen dort kostenlose Proberäume für Bands, Bewegungsräume für Sportgrupen, Kindergartengruppen, mögliche Arten der künstlerischen Entfalltung mit einfließen.
Trotz sommerlicher Temperaturen war die Mitgliederversammlung der SPD-Altendorf gut besucht, was nicht zu guter letzt an dem Thema des Abends lag. Nach der Präsentation gab es zahlreiche Fragen und Anregungen, woraus sich eine konstruktive Diskussion über die einzelnen Abschnitte der Planung entwickelte.
Die Bezirksvertreterin Sigrid Maiwald und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Till Gensler, sprachen stellvertretend für die SPD-Altendorf dem Projekt ihre volle Unterstützung aus.
  • Meldung · Montag · 07.09.2015

Neuer Bollerwagen für die SPD-Altendorf

Die neueste Anschaffung, der Bollerwagen der SPD-Altendorf wurde direkt für das Aufhängen der Plakate von unserem Oberbürgermeister Reinhard Paß genutzt. Es wurden zwei Teams ausgeschickt, dass eine per Auto das andere mit Bollerwagen.
Es ergaben sich interessante Gespräche und viele Kinder freuten sich über die mitgebrachte Knete.
  • Meldung · Montag · 07.09.2015