Meldungsarchiv

März 2013

Petra Hinz, MdB sucht Jugendliche/n für das Planspiel des Deutschen Bundestages „Jugend und Parlament 2013“

Unter dem Titel „Jugend und Parlament 2013“ veranstaltet der Deutsche Bundestag in der Zeit vom 01. bis zum 04. Juni 2013 wieder ein groß angelegtes Planspiel, bei dem insgesamt 312 Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren aus dem ganzen Bundesgebiet für mehrere Tage in die Rolle einer oder eines Bundestagsabgeordneten schlüpfen können.
  • Pressemitteilung · Essen/Berlin · Donnerstag · 28.03.2013 Weiterlesen

Aktions-Stände der SPD-Ortsvereine zu Ostern

Die Essener Bundestagsabgeordnete Petra Hinz (SPD) besucht in dieser Woche wieder zahlreiche Aktions-Stände der Essener SPD-Ortsvereine. Anlässlich des bevorstehenden Osterfestes werden dort auch rot gefärbte Eier an die Bürgerinnen und Bürgern verteilt.
Einer guten Tradition folgend, sind viele Ortsvereine der Essener SPD auch in diesem Jahr in den Tagen rund um das Osterfest mit ihren Aktions-Ständen in der ganzen Stadt präsent, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.
  • Pressemitteilung · Essen · Mittwoch · 27.03.2013 Weiterlesen

80. Jahrestag der Rede von Otto Wels

„Der 23. März 1933 gehört wahrlich zu den schwärzesten Tagen in der Geschichte des deutschen Parlamentarismus. Mit dem nationalsozialistischen Ermächtigungsgesetz wurde das Ende der freiheitlichen Demokratie in Deutschland endgültig besiegelt. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten können aber auch voller Stolz und Bewunderung auf die 94 Abgeordneten der SPD-Fraktion zurückblicken, die in dieser dunklen Stunde als Einzige mit NEIN stimmten“. erklärt Petra Hinz, MdB.
  • Pressemitteilung · Berlin · Freitag · 22.03.2013 Weiterlesen

Frauen verdienen mehr als Worte – Endlich gleicher Lohn für gleiche Arbeit

„Der 21. März hat Symbolcharakter – bis zu diesem Tag arbeiten Frauen seit Beginn eines Jahres quasi ohne Lohn, denn sie erreichen erst jetzt das Jahresgehalt ihrer männlichen Kollegen. Dass Frauen auch im Jahr 2013 durchschnittlich noch immer rund 22 Prozent weniger verdienen als Männer, ist ein nicht mehr länger hinzunehmender Zustand“, erklärt Petra Hinz, MdB.

Im europaweiten Vergleich der durchschnittlichen Lohndifferenz zwischen Frauen und Männern belegt Deutschland seit Jahren einen der letzten Plätze.
  • Pressemitteilung · Berlin · Donnerstag · 21.03.2013 Weiterlesen

Inklusive Gesellschaft verlangt die Barrierefreiheit im Wahlrecht

„Menschen mit Behinderungen haben ein Recht auf Teilhabe am politischen Leben in unserer Mitte der Gesellschaft“, betont die Essener Bundestagsabgeordnete Petra Hinz (SPD). Derzeit sind Menschen, die für die Besorgung all ihrer Angelegenheiten einen Betreuer benötigen, vom aktiven und passiven Wahlrecht ausgeschlossen. Dies wider-spricht den geltenden menschenrechtlichen Standards und ist mit unserem demokrati-schen Grundprinzip des allgemeinen Wahlrechts nach Artikel 38 des Grundgesetzes nicht vereinbar. In Deutschland leben circa 7,5 Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter, mit funktionalem Analphabetismus. Auch wenn sie das Wahlrecht haben, können sie oftmals nicht ohne fremde Hilfe davon Gebrauch machen.

„Als SPD-Bundestagfraktion haben wir den Antrag ´Verbesserung des Wahlrechts von Menschen mit Behinderungen und Analphabeten´ in den Deutschen Bundestag einge-bracht, um diesen Menschen das Wählen zu erleichtern“, so Hinz weiter.
  • Pressemitteilung · Berlin · Freitag · 15.03.2013 Weiterlesen

"Dame ist Trumpf"- Petra Hinz, MdB (SPD) unterstützt Skatturnier im Lädchen e.V.

Am kommenden Sonntag, den 17. März 2013, veranstaltet der Verein Lädchen e.V. in seinen Vereinsräumen in der Altendorfer Straße 391, 45143 Essen ein großes Preisskatturnier, an dem zahlreiche Skatklubs aus Essen und Umgebung teilnehmen werden.

Petra Hinz, Bundestagsabgeordnete für den Essener Westen und Süden, wird den von ihr gestifteten Hauptpreis am Nachmittag persönlich an die Siegerin oder den Sieger überreichen. "Die oder der Erstplazierte kann sich auf eine viertägige bildungspolitische Reise für zwei Personen nach Berlin freuen, bei der es Gelegenheit geben wird, die politischen und kulturellen Seiten unserer Bundeshauptstadt näher kennenzulernen und Ministerien sowie den Deutschen Bundestag zu erkunden. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ‚Gut Blatt‘ und ein glückliches Händchen", erklärt Petra Hinz (SPD).
  • Pressemitteilung · Essen · Donnerstag · 14.03.2013 Weiterlesen

Von Frauen, für Frauen – Der Internationale Frauentag 2013

Anlässlich des 102. Internationalen Frauentages am 08. März erklärt Petra Hinz, Bundestagsabgeordnete für den Essener Westen und Süden sowie Mitglied der Arbeits-gruppe „Gleichstellung“ der SPD-Bundestagsfraktion:

„Gleichstellung, Gleichberechtigung und Gleichbe-handlung – das sind die Rechte, für die wir Frauen seit mehr als einhundert Jahren gemeinsam einstehen und kämpfen“, sagt Petra Hinz, MdB. „Trotz großer Erfolge in der Vergangenheit besteht in sehr vielen Bereichen noch immer akuter Handlungsbedarf, damit die Verwirklichung dieser Rechte auf allen gesellschaftlichen Ebenen endlich Realität wird“, so Hinz weiter.
  • Pressemitteilung · Essen/Berlin · Freitag · 08.03.2013 Weiterlesen

Schwarz-Gelb kündigt nur an, vergisst aber zu liefern

Zum wiederholten Male stand das Thema private Altersvorsorge und Mindestrente auf der Tagesordnung des Deutschen Bundestages. Diese Thema hat eine hohe Bedeutung. Es ist wichtig über die Sicherung des deutschen Rentensystems für die Bürgerinnen und Bürger zu sprechen. „Allerdings finde ich die derzeitige Art und Weise, wie gerade dieses Thema behandelt wird der Bedeutung unverhältnismäßig“, mahnt die zuständige Berichterstatterin für die SPD, Petra Hinz. Hinz kritisiert: „In regelmäßigen Abständen bringt die Fraktion DIE LINKE Anträge stückchenweise in den Bundestag ein. Dieses Mal lautete der Titel „Riester-Förderung in die gesetzliche Rente überführen“. „Ich vermisse allerdings ein finanzierbares Gesamtkonzept zur Sicherung der Rente von den Linken. Die vorgelegten Anträge sind alle nur Augenwischerei und nicht fern jeder Realität“, so Hinz.


  • Pressemitteilung · Berlin · Freitag · 01.03.2013 Weiterlesen