Meldungsarchiv

November 2012

Grußadresse zum 40-jährigen Jubiläum der Gesamtschule Bockmühle

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrtes Kollegium,
liebe Ehemalige,
liebe Schülerinnen und Schüler,

während die Gründung der Gesamtschule Bockmühle vor 40 Jahren als erste Essener Gesamtschule, die damit auch zur ersten Generation von Gesamtschulen in Nordrhein-Westfalen gehört, politisch noch umstritten war und es insbesondere die Sozialdemokraten waren, die die Gesamtschule immer wieder vor Angriffen verteidigen mussten, steht heute der gesellschaftliche Nutzen einer Gesamtschulen nicht mehr zur Diskussion. Inzwischen bestreitet auch niemand mehr, dass Gesamtschulen mit dem längeren gemeinsamen Lernen, dem Ganztagbetrieb und mit individueller Förderung der Schülerinnen und Schüler die Chancen der Kinder erhöhen, die beste Bildung zu erhalten.

Haushalt: Kinder, Jugend, Bildung und Sport bleiben im Fokus

Die SPD-Ratsfraktion hat in ihrer Klausurtagung am letzten Wochenende Veränderungen im vorliegenden Haushaltsentwurf beraten. Die Diskussion wurde, wie in den vergangenen Jahren auch, entlang der Schwerpunkte Kinder, Jugend, Bildung und Sport geführt. „An der grundlegenden Situation hat sich im zurückliegenden Jahr wenig geändert. Die von CDU & Co. gefassten Haushaltsbeschlüsse waren nicht auf eine nachhaltige Verbesserung angelegt, sondern haben die Probleme nur um ein Jahr verschoben. So stehen wir im Sport unterm Strich sogar noch schlechter dar, als im letzten Jahr, weil der Investitionsstau weiter angewachsen ist. Auch für die Bereiche Jugend und Bildung ist eine notwendige Verbesserung verhindert worden“, erläutert der SPD-Fraktionsvorsitzende Rainer Marschan die Ausgangssituation.

4,48 Millionen Euro für den U3-Ausbau in Essen

Zusätzlichen Schwung für den U3-Ausbau in Essen erhofft sich die Essener SPD-Landtagsabgeordnete Britta Altenkamp durch weitere finanzielle Mittel aus dem Belastungsausgleichsgesetz, das am heutigen Mittwoch im nordrhein-westfälischen Landtag beschlossen werden soll. „Demnach wird die Stadt Essen für die Kindergartenjahre 2011/2012 und 2012/13 noch in diesem Jahr eine Einmalzahlung in Höhe von 4.484.664,75 Euro für den U3-Ausbau erhalten“, berichtet Altenkamp.

Britta Altenkamp wieder Vorsitzende der Region Niederrhein

Mit 93 % der Stimmen wurde die Landtagsabgeordnete und stellvertretende Landesvorsitzende Britta Altenkamp aus Essen in ihrem Amt als Regionalvorsitzende bestätigt. Auch Udo Schiefner, SPD-Kreisvorsitzender in Viersen kann mit einem überzeugenden Votum von 90 % seine Tätigkeit als ihr Stellvertreter in der Region Niederrhein fortsetzen.